Sonntag, 8. März 2015

Der erste Hunderter!

Die Sonne lachte schon auf dem Weg von der Arbeit nach Hause. Es war zwar noch empfindlich kalt, aber die Entscheidung war gefällt. Es galt nur noch meine mich liebende Gattin davon zu überzeugen, dass sie 4 Stunden auch ohne mich zurecht kommt! :-)
Wie man sehen kann hat das gut geklappt.
Bei chilligen 9 Grad gings los, aber schon nach knapp einer Stunde mussten die Ärmel der Jacke in die Rückentasche und eine halbe Stunde später teilten Armlinge und Handschuh dieses Schicksal! Astrein. Auf kaum befahrenen Straßen und Wirtschaftswegen ging es bis vor die Tore von Kommern. Von hier über Satzvey Richtung Bad Münstereifel und zur Steinbachtalsperre.
Spätestens hier merkte man sofort das schönes Wetter ist, denn die Parkplätze waren schon recht voll und Horden von Stalkern (Wanderer mit Stöcken) kamen mir entgegen.
Nix wie weg hier!
Über Loch Richtung Rheinbach und von hier mit Gegenwind (grrrrrrr) nach Hause.
Eine schöne Runde auf größtenteils einsamen Straßen und Wegen an einem schönen Frühlingstag!