Mittwoch, 25. Februar 2009

Handeln statt zusehen!


HUHU
Aus gegebenen Anlass möchte ich etwas loswerden.
Ein 36 jähriger Kollege hatte vor etwa 3 Wochen einen schweren Herzinfarkt. Nur dadurch, dass er auf der Arbeit war und sofort die richtige Hilfe erhielt überlebte er diesen wirklich schweren Infarkt.
Heute lese ich im Kölner Stadtanzeiger ,dass wieder ein relativ junger Patient einen Infarkt nur überlebt hat, weil sofortige Hilfe (hier auch wieder Professionell) geleistet wurde. Dies möchte ich zum Anlass nehmen darauf hinzuweisen das jede Hilfe, auch von Laien, besser ist als gar keine Hilfe.
Hier habe ich eine gut gemachte Seite gefunden die einem nochmal aufzeigt wie eine erfolgreiche Rettungskette aussieht.
Also falls Ihr einmal in eine solche Situation kommt, dann nicht zögern sondern sofort handeln. Denn jede Sekunde zählt und Ihr könnt nichts verkehrt machen.
Vielleicht macht man ja nochmal eine Erste-Hilfe-Kurs, den jede Rettungsdienstorganisation anbietet. Lebensretter kann jeder sein!