Dienstag, 10. Dezember 2013

Marienbergjoch

Nachdem wir gestern noch etwas geübt haben :-) und Ehrwald umrundet haben (Bilder der Tour), haben wir uns heute auf den Weg zum Marienbergjoch gemacht. Wie es hier im Sommer aussieht, wussten wir ja durch etliche MTB-Touren, aber jetzt wollten wir uns das mal im Winter ansehen.
Los ging es am Hotel Mc Tirol (was für ein Name). Der Barabarasteig war von freundlichen
Vorgängern schon mal gut markiert, so dass es kein Problem war ihm zu folgen. Weiter oben folgten wir dann Spuren der Skiwanderer, bis wir dann letztlich den Rest des Weges bis zur Sunalm und dem Marienbergjoch der Skipiste folgten.
Der Anstieg war wirklich nicht ohne, aber der Ausblick hier oben und die Ruhe, die einen erwartete, entschädigten für alles.
Für den Weg zurück entschieden wir uns quasi für die Falllinie, was wirklich viel Spaß gemacht hat.
Es gibt auch eine Alternative, den Montanwanderweg, aber mangels Erfahrung und Wissen über Begehbarkeit im Winter entschieden wir uns dagegen.
Alles in Allem war es eine schöne aber kräftezehrende Wanderung, die ich auf jeden Fall nochmal wiederholen möchte. Aber dann vielleicht mit Skiern! :-) Reine Gehzeit für die 10,5 km waren 3 Stunden
Ich denke, die Tour ist auch  nur was für die Nebensaison, ansonsten kommt man hier unter die Skier! :-)
 Hier noch ein paar Bilder.