Donnerstag, 7. Mai 2009

Notfallnummern im Handy

Fast jeder hat heute ein Mobiltelefon dabei. Aber bei einem Verkehrsunfall wissen Rettungskräfte, Polizei oder Feuerwehr oft nicht, mit welcher gespeicherten Nummer Angehörige verständigt werden können. Am besten die Nummer unter dem internationalen Kürzel ICE (In Case of Emergency = im Falle eines Notfalls) speichern, raten Hilfsorganisationen. Dann finden Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdienst die Rufnummer sofort und können Angehörige anrufen.
Sind mehrere Personen zu kontaktieren, braucht man ICE1, ICE2, ICE3, usw oder legt eine Kontaktgruppe mit dem Kürzel ICE an. Schnell erledigt und kann im Notfall wirklich hilfreich sein.
Zu guten Schluss hoffe ich, dass das Kürzel beim geneigten Leser niemals gebraucht wird! Also allzeit Gute Fahrt, Hals und Beinbruch usw.
Ach so Rennrad fahren war ich heute auch noch: 106 km, 4:00, 1000hm sagt mein neuer Rad-PC.
103 km sagt gpsies, allerdings hab ich da einen kleinen Schlenker zu einem Radgroßhändler ausgelassen.