Donnerstag, 14. Mai 2009

Training, oder der Versuch sich Weh zu tun


Heute habe ich mal gegen den Rat meines Arztes verstoßen und härter trainiert.
Aber ich war es satt immer nur G1/G2 zu trainieren. Also bin ich losgefahren mit dem Vorsatz mir richtig auf die Fre*** zu hauen. Aber das ging nicht so wie ich es mir gedacht habe. Angesagt waren 4x 10 Min EB, heißt Pulsbereich 176-185. Aber schon der erste EB-Versuch lies vermuten, dass es richtig hart wird. Nach 6 Minuten war die Luft vollkommen raus. Also ruhig weiterfahren und nicht resignieren. Der zweite Versuch lief schon besser aber so richtig auf Drehzahl kam ich auch hier nicht. Bis zur anaeroben Schwelle(174) ging es gut, aber darüber lief fast nichts. Die beiden anderen Versuche liefen fast genau so ab. Allerdings fiel es mir hinten raus nicht so schwer wie bei den beiden Versuchen zuvor. Ich konnte sogar am Ende jeder Einheit noch einen 20 Sekunden Sprint anbringen.
Mein Arm hat das Ganze klaglos weggesteckt und mir geht es auch schon wieder gut! :-) Aber bis zum Ende des Monats und dem ersten Lauf zum German-A Cup hab ich noch viel zu tun. Packen wir´s an! Das Ganze hat 2:40:00 gedauert bei 77 km -> gpsies.