Donnerstag, 20. August 2015

Kleinwalsertal, 4 Tage Regen

und doch nicht klein zu kriegen. :-)
Die ersten zwei Tage sind wir nur durchs Tal gewandert, weil da war an Berge überhaupt nicht zu denken. Man konnte sie noch nicht mal sehen! Der dritte Tag war dann morgens trocken, sah aber nicht gut aus, so das wir eigentlich wieder durchs Tal wollten. Wir entschieden uns aber kurzfristig um und machten uns auf den Weg Richtung Kanzelwand. Den Pfad über die Riezleralpe und die Gehrenspitz haben wir im letzten Jahr schon gemacht, so entschieden wir uns für die normale Route.
Allerdings war hier richtig Baustelle, so das wir auf einen neu angelegten Wanderpfad ausgewichen sind, der uns an der Zwerenalpe wieder ausspukte.
Schnell eine Buttemilch als Wegzehrung und weiter den Fahrweg rauf bis zur Berghütte Adlerhorst.
Hier entschieden wir uns dann Richtung Kuhgehrensattel zu wandern. Auf matschigen aber immer noch gut begehbaren Pfad ging es erst etwas Berg ab um dann zum Sattel hin wieder anzusteigen. Am Sattel kann man dann auf den/die Kuhgehre  abzweigen. Ein schneller Gipfel! :-) Wir gingen aber direkt weiter zur Inneren Kuhgehrenalpe. Das Wetter sah nicht so aus als wollte es noch lange halten. An der Alpe kurz überlegt einzukehren aber wir sind direkt weiter auf schmalen Pfaden runter nach Mittelberg. Von Mittelberg ging es dann gemütlich Richtung Riezlern.
Kaum in der Wohnung fing es auch schon an zu regnen. Alles richtig gemacht.