Mittwoch, 17. Juni 2015

Wesseling - Weissenburg Tag 3 Deuselbach

So habe ich mir das vorgestellt. Blauer Himmel und schon angenehme Temperaturen beim los fahren.
Und es ging direkt zur Sache.  Der Lieserpfad bis Wittlich stand auf dem Ersten Abschnitt im Programm. 15 Kilometer mit einigen Passagen wo an fahren nicht zu denken war. Zumindest für mich. Aber hier habe ich festgestellt, dass ich eher ein Fahrer bin und kein Schieber oder Träger. Ich hasse es! Zum Glück waren es immer nur kurze Stücke. Ab Kilometer 15 war dann die Plackerei zu Ende und bis auf eine Schulterkontakt mit einer Felsnase auch ohne nennenswerte Vorkommnisse. Jetzt lief es mehr oder weniger geschmeidig Richtung Wittlich.
Jetzt frage ich mal was:
Wann ist die beste Zeit einen Weinberg hoch zu fahren? Genau! Mittags in der prallen Sonne, und das habe ich auch so gemacht! Total bescheuert, aber nicht zu ändern. Es war nicht viel aber mir hats gereicht.
Danach ging es auf bekannten Wegen nach Bernkastel-Kues und über den Moselsteig (er lässt mich einfach nicht los) nach Monzelfeld. Die Abfahrt die dann kam war echt genial, nur der folgend Anstieg Richtung Elzerath war echt böse! Nicht besonders steil aber dafür lang und kräfteraubend. Die an der Mosel gegessene Kartoffelsuppe tat hier gut.
Danach musste ich mich mal kurz als Pfadfinder betätigen. Wo eigentlich Wege sein sollen war nur Gebüsch. Aber wo ein Navi da ist auch ein Weg. 
Jetzt ging es erst auf den Hunsrückhöhen dahin und dann die erkämpften Höhenmeter mit viel Schwung wieder runter. Den Saar-Hunsrück Steig habe ich für meine Zwecke auch mal kurz missbraucht um dann auf einer ausgeschilderten MTB-Strecke Richtung Deuselbach zu fahren. Natürlich waren die letzten Kilometer auch nur Berg auf,  was sonst.
Das Hotel Zum Erbeskopf liegt am Ende des Dorfes. Ganz oben! 
76 Kilometer und knapp 2000 Höhenmeter in 5:30 reiner Fahrtrageschiebezeit!