Samstag, 21. Juni 2014

Tag 1 St. Goar

Die ersten 25 Kilometer waren ja kein Neuland für mich.  Alles was hinter Mehlem kam war aber, zumindest was das Rad angeht, eine Erstbefahrung. Richtig schön wird es aber erst hinter Koblenz.  Denn hier beginnt das Mittelrheintal,  immerhin UNESCO Weltkulturerbe.  Leider ist das Tal hier so eng,  dass der Radweg direkt an der Bundesstraße vorbei geführt wird. 
Das es hier schön ist wussten auch schon die alten Rittersleut,  denn soviel Burgen wie hier, fast auf einem Fleck, sieht man glaube ich nirgendwo..
Wer die Strecke mit dem Rennrad fahren möchte ist gut beraten einen robusten Reifen aufzuziehen. Von astreinem Asfalt über Pflaster und Kopfsteinpflaster bis zu feinem Schotter ist hier alles vertreten.
Die 117 Kilometer brauchten heute knapp unter 5 Stunden um abgespult zuwenden.
Mal sehen ob ich morgen ein paar Bilder hochgeladen bekomme.  Bei dem Netz hier im Tal ist das nicht möglich.
Untergekommen bin ich im Hotel Zur Post,  einfach aber günstig.