Samstag, 16. Mai 2015

Tag 16 Bad Ems - Lahnstein

Schon wieder keine Sonne, das soll aber mal nicht zur Gewohnheit werden.:-) Na was soll's mein Sonnenschein läuft ja heute mit!
Allerdings war die Etappe nicht gerade ein Highlight. Aber das ist wohl immer so. Am Moselsteig war es das selbe und am Rheinsteig ist es auch so.
Aus Bad Ems raus ging es auf Asfalt und später dann auf breiten Forstwegen stetig Berg an durch den Wald. Aussichten waren da wirklich Mangelware. Kurz vor der Ruppertsklamm war der drei Burgen und Schlösserblick und das war es schon.
An der Rupertsklamm war dann Rushhour! War ja klar, an einem Samstag! Die Klamm war dann auch schon der wandertechnische Höhepunkt. Die 1,5 Kilometer sind ganz schön zu laufen, weil sie eine Abwechslung zu den heute gelaufenen Wegen ist.
Ein gewisses Maß an Trittsicherheit sollte man mitbringen, aber wirklich ansruchsvoll ist sie nicht.
Nach der Klamm geht es an der Bundesstraße vorbei und dann direkt an der Lahn bis zur Mündung bei Lahnkilometer 137,5 oder Rheinkilometer 585,7.
Ein schönes Gefühl den ersten Teil meines Maiprojektes erfolgreich abgeschlossen zu haben. Aber man soll den Tag nicht vor dem Abend loben, von daher höre ich jetzt auf alles aufzuzählen was geklappt hat.:-)
Wir haben ja noch rund 130 Kilometer vor uns. Bis hierhin waren es genau 319 Kilometer. Offiziell hat der Lahnwanderweg 290 Kilometer ohne Abstecher und Zuwege. 
Unterkunft haben wir im Gasthaus Neubert bezogen. Wenn ich daran denke mit welchem Komfort wir gestern untergebracht waren, dann schweige ich mich jetzt besser aus.
Morgen geht es dann auf den Rheinsteig, allerdings ohne Ruppertsklamm, aber mit Sonnenschein. :-)