Samstag, 10. Mai 2014

Tag 10 Bernkastel-Kues - Ürzig

So heute hatte ich wieder jemand neben mir gehen. Ich habe zwar immer einen neben mir gehen, aber heute konnte man sie anfassen. Edith ist für zwei Tage hier und wandert mit.
Ich behaupte mal, da hat sie alles richtig gemacht. Denn die Etappe heute zählt bisher für mich zu den schönsten.
Wenig Asphalt ein relativ hoher Pfadanteil und eine abwechslungsreiche Streckenführung.  Sogar eine Großbaustelle war dabei.
Die Baustelle des Hochmoselübergang.  Hier wird der Moselsteig zur Zeit umgeleitet, aber so aufsässig wie wir sind und da Samstag war, haben wir natürlich aus reinem Interesse an Baustellen den Weg über die Baustelle gewählt.  Das war natürlich illegal und ist zur Nachahmung nicht empfohlen! Aber schon Wahnsinn, was die hier an Beton verbauen.
Jetzt nur noch einen Tipp. Wenn ihr in Bernkastel-Kues los geht, dann haltet euch beim Frühstück zurück!  Packt besser etwas ein, denn hier geht es auf relativ wenig Strecke über 200 Höhenmeter Berg hoch und an der Aussicht Maria Zill lässt sich der Proviant dann gut vernichten.
Keine Angst, es kommen noch genug Höhenmeter, um die Kalorien wieder los zu werden!
Übernachtet wird heute im Hotel Moselschild in Ürzig. Über das, was es kostet, darf ich gar nicht nachdenken :-)! Aber man gönnt sich ja sonst nichts.