Sonntag, 4. Mai 2014

Tag-4 Konz-Trier

 Tag 4 startet und endet mit viel Verkehr. Der Weg aus Konz ist allerdings echt kurz und nach etwa 2 km hat man wieder seine Ruhe.
Die nächsten Kilometer führen auf breiten Wegen durch den Wald stetig Berg an. Erst ungefähr bei Kilometer 8 öffnet sich die Landschaft und an wandert durch eine herrliche Feld und Wiesenlandschaft. Dieser Abschnitt ist allerdings Recht kurz und man wandert bald wieder durch lichten Wald, zumindest zu dieser Zeit.
Bei Kilometer 14 kommt dann der Tipp des Tages. Das Cafe Morenkopf. Wer hier nicht ein Stück hausgemachten Kuchen isst, ist selber schuld.
Nach der Stärkung folgen 2 schöne Kilometer durch das malerische Busental. Der Abstecher zur Mariensäule mit einer tollen Aussicht auf Trier ist zwar recht steil lohnt aber die  Anstrengung.
Der Rest des Weges verläuft später über den Campus der Hochschule Trier, nicht schön aber selten.
Das kann man auch anders haben. Sofort nach einer Bachquerung folgt man den Stufen abwärts und läuft am Sirzenicher Bach entlang, bis man dann bald wieder auf den Steig trifft.
Hier wird man dann, egal welche Route man wählt, vom Verkehr erschlagen.

Übernachtet wird heute im Hotel Feilen-Wolf.
Hier gibt es einen der besten Espresso die ich bisher in einem Lokal getrunken habe.
Die 19 Kilometer hatten wir nach knapp 4 Stunden hinter uns gebracht.